Yanis Varoufakis, geboren 1961, lehrte - nachdem er Wirtschaftsmathematik und mathematische Statistik an den Universitäten Essex und Birmingham studierte - zwischen 1983 und 1985 zunächst in Essex, wo er zwei Jahre später mit einer Analyse der Streikaktivitäten von Gewerkschaften in Ökonomie promovierte. Von 1986 bis 1988 war er Lehrkraft an der Universität Cambridge. Zudem dozierte er an den Universitäten von East Anglia, Glasgow und Sydney, bevor er im September 2000 als Professor für Ökonomie an die Nationale und Kapodistrias-Universität Athen berufen wurde. Ab 2013 lehrte er als Gastprofessor an der Lyndon B. Johnson School of Public Affairs der Universität Texas in Austin und war 2015 Finanzminister Griechenlands.
Er ist Autor von zahlreichen Wirtschaftsökonomischen Publikationen und veröffentlichte mit dem Buch Der Globale Minotaurus in 2012 sein erstes Buch für ein breiteres Publikum über Perspektiven und finanzpolitische Zusammenhänge der Weltwirtschaft.

Der globale Minotaurus 

Amerika und die Zukunft der Weltwirtschaft 

Globalisierung, Gier und fehlende Bankenregulierung – sie alle wurden für die Krise der Weltwirtschaft verantwortlich gemacht. In Wahrheit sind dies nur Nebenschauplätze eines weit größeren Dramas. Eines Dramas, das in der Weltwirtschaftskrise von 1929 wurzelt und ....mehr

Die ganze Geschichte 

Meine Auseinandersetzung mit Europas Establishment 

- für mich DAS Buch, das endlich für Interessierte Unstudierte verständlich auf eine humane Art und Weise die Zusammenhänge unserer Wirtschaftssysteme und der europäischen Missstände/Ungerechtigkeiten erklärt, die W-Fragen wer?, wie?, warum? beantwortet und mich motivierte, mich für DiEM25 zu angagieren. Hier nun - professionelles über dises Buch

Das Euro-Paradox 

Wie eine andere Geldpolitik Europa wieder zusammenführen kann Der Euro und die Zukunft Europas: Woran es liegt, dass die gemeinsame Währung Europa entzweit, .... Analytisch brilliant und fesselnd..... Ein neues politisches Konzept ist nötig, um die Krise zu lösen und die europäische Idee zu retten.  ....mehr

Veröffentlichungen (Quelle: Wikipedia)

mit David P. T. Young (Hrsg.): Conflict in Economics; Harvester Wheatsheaf, 1990

  • Rational Conflict. Blackwell, 1991
  • mit Shaun P. Hargreaves Heap: Game Theory: A critical introduction; New York, Routledge 1995, Zweite überarbeitete Auflage: Game Theory: A critical text, 2004
  • Foundations of Economics: A beginner’s companion. Routledge, 1998
  • (Hrsg.): Game Theory. Critical Concepts in the Social Sciences. 5 Bände. Routledge, 2001
  • mit Joseph Halevi und Nicholas J. Theocarakis: Modern Political Economics: Making sense of the post-2008 world. Routledge, 2011
  • The Global Minotaur: America, the True Origins of the Financial Crisis and the Future of the World Economy. Zed Books, 2011 2. aktualisierte Auflage, 2013
    • Der globale Minotaurus. Amerika und die Zukunft der Weltwirtschaft. Aus dem Engl. von Ursel Schäfer. Kunstmann, München 2012
      • Vorabdruck in Le Monde Diplomatique, 10. Februar 2012
      • Christiane Müller-Lobeck: König Minos an der Wallstreet Rezension, taz, 15. März 2012
  • Economic Indeterminacy: A personal encounter with the economists’ most peculiar nemesis. Routledge, 2013
  • mit Stuart Holland, James K. Galbraith: A Modest Proosal for Resolving the Eurozone Crisis. Version 4.0 2013
    • Bescheidener Vorschlag zur Lösung der Eurokrise. Kunstmann, München 2015
  • Time for Change. Wie ich meiner Tochter die Wirtschaft erkläre. Aus dem Griech. von Birgit Hildebrand. Carl Hanser, München 2015
    • Auszug in Dschungel. Beilage zu jungle world, 16. Juli 2015
    • Rezension in Die Zeit, 9. Juli 2015 (Auszug daraus bei Perlentaucher)
  • Die EU braucht einen radikalen Politkwechsel Gastbeitrag bei zeit.de, 18. Juli 2016.
  • Das Euro-Paradox. Wie eine andere Geldpolitik Europa wieder zusammenführen kann. Verlag Antje Kunstmann, München 2016
  • Jenseits der Mauern, Der Freitag, 26. Januar 2017.
  • Die ganze Geschichte. Meine Auseinandersetzung mit Europas Establishment. Kunstmann, München 2017 (englischer Originaltitel: "Adults in the room").